Agiles Projektmanagement

Was ist agiles Projektmanagement?

Agile Methoden sind im Gegensatz zu traditionellen Ansätzen anpassungsfähiger. Anstatt vorab jeden Schritt zu planen, tasten sich Teams in kleinen Etappen (Sprints) an Zwischenziele heran. Diese Herangehensweise agiert unter der Prämisse, dass jede Umsetzung (Implementierung) zweifelsohne nicht fehlerfrei von statten geht. Deshalb ist es sinnvoller, kleine Zwischenziele zu definieren, diese umzusetzen, zu evaluieren und als Ausgangsbasis für den nächsten Durchlauf (Iteration) zu gebrauchen.

Quelle: https://projekte-leicht-gemacht.de

 

Das Management und die Steuerung von agilen Projekten ist dynamisch und flexibel. Dies ist wichtig, um bei Änderungen von Anforderungen (z.B. an das Produkt bzw. an die Leistung), schnell vorgehen zu können.” – TÜV Süd, 2020.

 

Diese Methodik ist vor allem in jenen Bereichen förderlich, in denen schnell Ergebnisse erzielt werden sollen und die sich permanent im Wandel befinden. Der dynamische und konkurrenzbehafte Markt in der IT-Branche sowie die sich stets verändernden Kundenanforderungen machten ein Umdenken notwendig. Deshalb setzte sich das agile Projektmanagement im Rahmen der Software- und Webentwicklung durch.

Die zwei bekanntesten agilen Standards sind Kanban und Scrum. Es besteht zudem die Möglichkeit, beide Methoden miteinander zu kombinieren.