Erstellung

Wie erstelle ich eine frei zugängliche Bildungsressource?

Lehrpersonen müssen selbst erstellte OER mit CC-Lizenzangaben versehen. Diese sind äquivalent mit jenen der Nutzung. Bei der Weiterbearbeitung bestehender OER verändern sich jedoch die Lizenzhinweise. Wie der entsprechende Text lautet, hängt weiterhin vom Medium selbst ab. Die nachfolgenden Beispiele geben einen Eindruck der jeweils relevanten Darstellungsformen (vgl. Kreuzer, 2016, S.76f.). Zunächst liefert ein kurzes Video, das auch Möglichkeiten des Teilens anspricht, eine Einführung in den Gegenstand.

„Wie erstellt und teilt man OER?“ by OERinForm | oer.amh-ev.de | Creative Commons – Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0) | https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/ | https://www.youtube.com/watch?v=-oihukvhsAY

Wie kennzeichne ich eine veränderte OER?

Kennzeichnung bei kleinen Veränderungen des Materials

  • Bild: Bezeichnung des Werkes (mit hinterlegtem Hyperlink zur Quelle) von Vorname Nachname der urhebenden Person (ggf. mit hinterlegtem Hyperlink zur urhebenden Person), Jahr der Erstellung, Ort, benutzt unter einer Bezeichnung der Lizenz (Verlinkung zum Lizenztext der Creative Commons – Homepage). Angabe der Veränderung.
  • Bild: OER Logo von Alex Muster, 2018, Augsburg, benutzt unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz (CC BY). Kontrast erhöht.

Kennzeichnung bei deutlich sichtbaren Veränderungen des Materials und bei einer Veränderung der Lizenz

  • Bild: Dieses Werk neuer Name des Werks ist eine Veränderung von Bezeichnung des ursprünglichen Werkes (mit hinterlegtem Hyperlink zur Quelle) von Vorname Nachname der urhebenden Person (ggf. mit hinterlegtem Hyperlink zur urhebenden Person), Jahr der Erstellung, Ort, benutzt unter einer Bezeichnung der ursprünglichen Lizenz (Verlinkung zum Lizenztext der Creative Commons – Homepage). NeuerName des Werks von Vorname Nachname des neuen Erstellers, Jahr der Erstellung, Ort. Dieses Werk ist lizenziert unter einer Bezeichnung der veränderten Lizenz (Verlinkung zum Lizenztext der Creative Commons – Homepage).
  • Bild: Dieses Werk OER Logo 2 ist eine Veränderung vonOER Logo von Alex Muster, 2018, Augsburg, benutzt unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz (CC BY). OER Logo 2 von Chris Huber, 2018, Augsburg. Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz (CC BY-SA).

Kennzeichnung bei deutlich sichtbaren Veränderungen des Materials unter gleicher Lizenz

  • Bild: Dieses Werk neuer Name des Werks ist eine Veränderung von Bezeichnung des ursprünglichen Werkes (mit hinterlegtem Hyperlink zur Quelle) von Vorname Nachname der urhebenden Person (ggf. mit hinterlegtem Hyperlink zur urhebenden Person), Jahr der Erstellung, Ort, benutzt unter einer Bezeichnung der ursprünglichen Lizenz (Verlinkung zum Lizenztext der Creative Commons – Homepage). Neuer Name des Werks von Vorname Nachname des neuen Erstellers, Jahr der Erstellung, Ort. Dieses Werk ist lizenziert unter einer Bezeichnung der veränderten Lizenz (Verlinkung zum Lizenztext der Creative Commons – Homepage).
  • Bild: Dieses Werk OER Logo 2 ist eine Veränderung vonOER Logo von Alex Muster, 2018, Augsburg, benutzt unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz (CC BY). OER Logo 2 von Chris Huber, 2018, Augsburg. Dieses Werk ist lizenziert unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

In den letzten zwei Beispielen wurden weitreichende Veränderungen am ursprünglichen Bild vorgenommen. Diese verhindern einen eindeutigen Rückschluss auf das Original. Ein neues Werk ist entstanden. Die OER muss demnach neu lizenziert werden.

Wie kennzeichne ich eine neu erstelle OER?

Sollte eine Lehrperson nun selbst Content als OER erstellen, müssen Lizenzangaben am Ende des eigenen Werkes oder an entsprechender Stelle angebracht werden. Dies ist beispielsweise bei Webseiten, Blogs, Dokumenten, Skripten, Präsentationen sowie Folien- oder Datensätzen der Fall. Es gibt bereits einige Web-Anwendungen, wie den Bildungsteiler, welche die gewünschten Lizenzhinweise für Nutzende generieren.

Bildungsteiler von OERhörnchen

Der offizielle License Chooser (Lizenzfinder) von Creative Commons

Eine korrekte Lizenzierung erfordert, dass jedes verwendete Medium, wie etwa ein Bild auf Folie 14, eine entsprechende Lizenzangabe in unmittelbarer Nähe aufweist. Das bedeutet: Ein Foliensatz mit Bildern, die unter CC–Lizenzen stehen, muss unter jeder Grafik einen passenden Lizenzhinweis enthalten. Die verschiedenen Webseiten erleichtern den Prozess und helfen dabei, OER zu nutzen sowie diese schnell in die eigene Bildungsressource zu integrieren. Die Anwendungen vereinfachen ebenfalls den – scheinbar komplexen – Vorgang der Erzeugung von Lizenzangaben. Der Bildungsteiler sowie der License Chooser zeigen nach der Eingabe der Daten durch den Nutzenden die betreffende Lizenz an. Weiterhin erstellen sie die relevanten Verlinkungen zum Lizenztext als auch die Kurzzusammenfassung der Lizenz, im Folgenden Deed genannt. Zuletzt generieren die Anwendungen einen HTML-Code, den Entwickler in Webseiten einfügen können. In Abhängigkeit des jeweiligen Mediums ergeben sich demnach unterschiedliche Ausgaben. Die folgenden Beispiele fungieren als praktische Richtlinien und geben Aufschluss über die korrekte Darstellung der Lizenzangabe (vgl. Kreuzer, 2016, S.76f.).

Literatur:

  • Kreuzer, T. (2016). Open Content – Ein Praxisleitfaden zur Nutzung von Creative-Commons-Lizenzen. Bonn: Deutsche UNESCO-Kommission e.V.

 

Wie erstellte ich eine frei zugängliche Bildungsressource?  von Vincent Dusanek für OERinForm, 2018. Lizenz: CC BY-SA 4.0.